Allgemeine Geschäftsbedingungen für

Phil's Conversation GmbH

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ( „ AGB “ ) der Phil's Conversation GmbH , Zürich , Schweiz (nachfolgend "PC") regeln das Rechtsverhältnis zwischen (a) PC und (b) jedem Nutzer (einschliesslich Lehrern und Schüler, alle wie nachstehend definiert). Diese AGB gelten unter Ausschluss aller anderen Bedingungen, es sei denn, PC hat dem ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Mit der Nutzung der Plattform von PC akzeptiert der Nutzer diese AGB, oder wenn nicht, darf der Nutzer die Plattform nicht nutzen. PC behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Die aktuelle Version der AGB kann

jederzeit unter [www.philsconversation.ch/agb] abgerufen werden. Änderungen dieser AGB sind den Nutzern in geeigneter Weise mitzuteilen. Nutzt ein Nutzer die Plattform nach Bekanntgabe der Änderungen weiter, so gilt dies als Zustimmung zu den Änderungen.

1. Definitionen

„Verwaltungsgebühr“ bezeichnet die in Ziffer fünf beschriebene Gebühr.

„Gebühr“ bezeichnet den Betrag, der für Gespräche fällig wird, wie er zwischen dem Lehrer und dem Schüler gemäss Ziffer Fünf unten vereinbart werden kann.

„Gespräch“ bedeutet den Zeitraum, in dem der Lehrer einem Schüler in einer Sitzung Dienstleistungen erbringt.

„Liste der Lehrer “ bezeichnet die Liste der Lehrer auf der Plattform, die für die Schüler sichtbar ist.

"Plattform" bezeichnet die von PC betriebene Website [www.philsconversation.ch].

„Profil“ bezeichnet die zusammenfassenden Informationen, die der Lehrer oder Schüler in seinem Profilbereich der Plattform ausgefüllt hat.

„Dienstleistungen “ bezeichnet die individuelle Erbringung von Sprachkonversationsdiensten oder ähnlichen Unterrichtsdienstleistungen, die ein Lehrer für einen Schüler erbringt.

"Schüler" bezeichnet jede auf der Plattform registrierte Person, die Dienstleistungen in Anspruch nehmen möchte.

„Lehrer“ bezeichnet jeden Lehrer, der ein Lehrerprofil erstellt und die Zufriedenheit von PC mit seiner beruflichen Qualifikation zum Englischunterricht erhalten hat.

"Nutzer" bezeichnet jede Person oder juristische Person, die auf die Plattform zugreift (einschliesslich Schüler, Lehrer und Dritte).

 

Mit den in diesen AGB enthaltenen Begrifflichkeiten sind immer sowohl weibliche als auch männliche Personen gemeint.

 

2. Dienstleistungen von PC

Die Dienstleistungen von PC sind beschränkt auf:

a. Betrieb der Plattform;

b. Veröffentlichung von Informationen über die Aktivitäten von PC; und

c. Verwaltung der Profile der Schüler und Lehrer;

PC fungiert ausschliesslich als Vermittler zwischen Lehrern und Schüler. Jeder Dienstleistungsvertrag wird ausschliesslich zwischen dem Lehrer und dem Schüler separat abgeschlossen. PC ist weder mit dem Lehrer noch mit dem Schüler über Dienstleitungen eine Vertragspartie.

3. Anmeldeverfahren; Profile

Jeder Nutzer kann sich (a) als Student anmelden, nach Annahme dieser AGB oder; (b) als Lehrer nach Annahme dieser AGB und der Genehmigung durch PC.

Schüler und Lehrer, die sich auf der Plattform angemeldet haben, müssen ihre eigenen Profile auf der Plattform einrichten.

Jeder Lehrer und Schüler verpflichtet sich, keine falschen oder irreführenden Aussagen zu machen, und trägt die volle Verantwortung für das, was er auf seinen eigenen Profilen auf der Plattform veröffentlichen möchte. PC übernimmt keine Haftung für Informationen, die von einem Lehrer oder Schüler zur Verfügung gestellt werden. PC kann die Veröffentlichung oder Löschung solcher Informationen oder eines Teils oder der Gesamtheit eines Profils jederzeit ohne Angaben von Gründen und ohne jegliche Haftung vornehmen beziehungswiese ablehnen.

Jedes Lehrerprofil ist in der Lehrerliste enthalten und für alle Nutzer und PC sichtbar.

Ein Schülerprofil wird nur für einen Lehrer sichtbar, mit dem sich der Schüler auf der Plattform verbunden hat, und ist für niemanden ausser PC sichtbar.

Ein Schüler oder Lehrer kann eine Verbindung mit einem anderen Schüler oder Lehrer jederzeit beenden.

4. Lehrer und Schüler; Verbindungen; Dienstleistungen

Ein Schüler kann beantragen, sich mit jedem Lehrer zu verbinden, der auf der Liste der Lehrer steht. Wenn ein Lehrer eine Verbindungsanfrage von einem Schüler erhält, kann der Lehrer die Verbindung annehmen oder ablehnen. Sobald eine Verbindung hergestellt wurde, teilt der Lehrer dem Schüler seine Kontaktdaten mit, woraufhin sowohl der Schüler als auch der Lehrer ein erstes Gespräch vereinbaren. Ein Lehrer und Schüler können auch die „Chat“-Funktion, eine Textnachricht oder andere Kommunikationsmittel nutzen, um Vereinbarungen für Gespräche zu treffen. Der Lehrer gibt die vereinbarte Zeit, das Datum, den Ort, die Dauer und den Preis des Gesprächs in das Kalendersystem der Plattform ein. Die Eingaben mussen vom Schüler bestätigt werden. Sobald der Student die Uhrzeit, das Datum, den Ort, die Länge und den Preis bestätigt hat, ist diese Bestätigung verbindlich.

Ein Schüler kann Gespräche mit mehr als einem Lehrer vereinbaren.

PC kann nicht garantieren, dass Lehrer oder ein bestimmter Lehrer an einem bestimmten Datum oder an einem bestimmten Ort verfügbar sein wird.

Es steht jedem Lehrer frei, jede Anfrage nach Dienstleistungen, ohne Angaben von Gründen, anzunehmen oder abzulehnen.

Ein Student muss ein geplantes Gespräch mindestens 24 Stunden vor der geplanten Zeit für das Gespräch über die „Chat“ -Funktion der Plattform absagen oder informiert den Lehrer direkt; Andernfalls wird dem Schüler die entsprechende Gebühr in Rechnung gestellt.

Jeder Lehrer verpflichtet sich, seine Dienste professionell und rechtzeitig zu erbringen.

 

 

5. Stundensätze; Gebühren; Verwaltungsgebühren

Der Lehrer und der Schüler vereinbaren freiwillig den Stundensatz. (Empfohlene Stundensätze für verschiedene Leistungsstufen werden auf der Plattform angezeigt.)

PC schickt dem Schüler im Namen des Lehrers, am Ende eines jeden Kalendermonats die Rechnung des Lehrers für die Gebühr, die für alle geplanten (und nicht rechtzeitig abgesagten) Gespräche während dieses Monats fällig ist. Der Schüler muss die in Rechnung gestellten Gespräche innerhalb von Sieben Tagen nach Rechnungsdatum per E-Banking, Kreditkarte oder Paypal an dem Lehrer bezahlen.

Der Lehrer ist selbständig und allein verantwortlich für die Erfüllung seiner Sozialversicherungs- oder ähnlichen Verpflichtungen und der Einkommenssteuer. PC kann den Lehrer auffordern, eine Bescheinigung des Entschädigungsfonds vorzulegen, aus der hervorgeht, dass es sich um eine selbständige Erwerbstätigkeit handelt. Andernfalls ist PC berechtigt, dem Lehrer, zusätzlich zur Verwaltungsgebühr (siehe unten), Sozialversicherungskosten in Rechnung zu stellen oder den Zugang des Lehrers zur Plattform zu beenden.

Am Ende eines jeden Kalendermonats berechnet PC dem Lehrer eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 20% der jeweiligen Gebühr, die der Lehrer in diesem Monat verdient. Wenn der Schüler jedoch von einem Lehrer auf die Plattform gebracht wurde (und der Schüler sich innerhalb der letzten sechs Monate zu keinem Zeitpunkt angemeldet hat), wird die Verwaltungsgebühr auf 15% der Gebühr reduziert.

6. Vertraulichkeit

Der Lehrer und der Schüler verpflichten sich jeweils, alle Austausche während der Gespräche (oder alle anderen Informationen, wie z.B. das Vorhandensein und den Inhalt von ‘Chats’) vertraulich zu behandeln. Es sei denn, es wurde sowohl von Lehrer als auch vom Schüler etwas anderes vereinbart oder ist gesetzlich vorgeschrieben.

7. Nutzerdeklarationen

Der Nutzer erklärt, dass er oder sie: (a) 18 Jahre oder älter ist und seinen Wohnsitz in der Schweiz hat; (b) zum Abschluss eines Vertrags berechtigt ist; c) genaue und vollständige, nicht irreführende Angaben gemacht hat; (d) die Nutzerinformationen jederzeit auf dem neuesten Stand hält.

Im Falle von Personen unter 18 Jahren muss sich ein Elternteil oder Erziehungsberechtigter anmelden und im Namen dieser Person die Gespräche buchen.

8. Datenschutzerklärung

PC verpflichtet sich, personenbezogene Daten von Nutzern sorgfältig und in Übereinstimmung mit dem schweizerischen Datenschutzgesetz und der Datenschutzerklärung von PC zu verarbeiten. Die Datenschutzerklärung von PC ist ein integraler Bestandteil dieser AGB und steht unter folgendem Link zur Verfügung: [www.philsconversation.ch/dataschutz].

9. Bestimmungsgemässer Gebrauch

Die Nutzer sind für die rechtmässige und vertragsgemässe Nutzung der Plattform verantwortlich und müssen bei der Nutzung stets die geltenden Gesetze und Vorschriften , einschliesslich des Strafrechts, das Bundesgesetz über den Datenschutz, einschliesslich der Ausführungsbestimmungen, der Rechte des geistigen Eigentums und aller anwendbaren ausländischen Gesetze während der Nutzung einhalten. Der Zugriff auf die volle Funktionalität der Plattform ist nur für Lehrer und Schüler möglich, die sich angemeldet und ein Profil erstellt haben. Dieser Zugang ist für den betreffenden Lehrer oder Schüler persönlich und darf nicht an andere Personen weitergegeben werden. Jeder Nutzer ist für den vertraulichen Schutz seiner Login-Daten und für alle Aktivitäten, die über sein Nutzerkonto abgewickelt werden, verantwortlich und er wird jeden Zugriff Dritter verhindern. Alle über ein Nutzerkonto vorgenommenen Eingaben sind dem jeweiligen Nutzer zuzuordnen. Der Nutzer haftet in vollem Umfang für den Missbrauch seines Nutzerkontos. Jeder Nutzer verpflichtet sich, keine illegale, anstössige, diskriminierende oder pornografische Inhalte zu veröffentlichen, die die persönliche Integrität einer anderen Person oder die Grundsätze von Treu und Glauben und die öffentliche Ordnung verletzen.

Kein Nutzer darf Schäden an den IT-Systemen von PC oder seinen Providern oder Dritten verursachen, auch nicht durch die Einführung oder Verbreitung von Computerviren. Kein Nutzer wird versuchen, sich unbefugt Zugang zu den Informationen eines anderen Nutzers zu verschaffen, die von einem anderen Nutzer bereitgestellten Inhalte zu ändern oder zu manipulieren.

10. Rechte an geistigem Eigentum

Die von PC entwickelte Software sowie der gesamte Inhalt der Plattform, einschliesslich grafischer Elemente, Quellcode, Design, Browserstruktur, Datenbanken, Bilder, Marken und Logos (mit Ausnahme von Nutzerdaten), sind durch das Urheberrecht oder andere anwendbare geistige Eigentumsrechte geschützt und sind Eigentum von PC oder Dritten. Sie dürfen, ohne die ausdrückliche schriftliche Zustimmung von PC oder dem entsprechenden Dritten, nicht kopiert, bearbeitet, verbreitet oder anderweitig verändert werden.

Der Lehrer muss sicherstellen, dass er alle erforderlichen Rechte (als Autor oder mit Genehmigung des Autors) an Lehrmaterialien oder anderem Material (in allen Medien einschliesslich Bildern, Texten und Videos) hat, die er auf die Plattform hochlädt. Der Lehrer gewährt PC ein kostenloses, weltweites, unwiderrufliches und unbefristetes Recht ein, dieses Material (einschliesslich des Rechts, es an Schüler und andere Lehre weiterzuleiten), für die Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Plattform zu verwenden. Der für den Upload verantwortliche Lehrer oder Schüler haftet für die Verletzungen von geistigen Eigentumsrechten Dritter, die sich aus der Verwendung dieses Materials ergeben.

Lehrer und Schüler stimmen zu, dass alle Materialien, die sie auf die Plattform hochladen, und andere Inhalte (z. B. Chat-Texte) nach Beendigung der Nutzung der Plattform auf der Plattform gepflegt werden können, vorausgesetzt, dass PC in Falle von „Chat-Texten“ sicherstellt, dass sie keinem anderen Nutzer zugänglich sind.

11. Haftungsbeschränkung

Die folgenden Haftungsbeschränkungen gelten, soweit gesetzlich zulässig.

Die Profile und andere Inhalte, die von Lehrern, Schülern oder anderen Nutzern zur Verfügung gestellt werden (entweder auf der Plattform oder auf andere Weise), stammen nicht von PC. PC kontrolliert den Inhalt nicht und übernimmt daher keine Haftung für die Richtigkeit, Rechtmässigkeit, Qualität oder Eignung für bestimmte Zwecke dieses Inhalts. Die von PC zur Verfügung gestellten Inhalte dienen ausschliesslich zu allgemeinen Informationszwecken und PC übernimmt keine Garantie für deren Richtigkeit oder Vollständigkeit.

Der Vertrag über alle Dienstleistungen besteht zwischen dem Lehrer und dem Schüler. PC fungiert ausschliesslich als Vermittler zwischen Lehrer und Schüler und bietet keine Garantie für die Kompetenz, Effizienz oder den Erfolg von einem Lehrer bereitgestellter Dienste. PC garantiert dem Lehrer keine Mindestanzahl von Gesprächen. PC garantiert nicht, dass der Schüler die Dienstleistungen bezahlt.

Wenn der Schüler mit einer Angelegenheit in Zusammenhang mit den Dienstleistungen nicht zufrieden ist, müssen alle Ansprüche vom Schüler direkt an den Lehrer oder vom Lehrer direkt an den Schüler gerichtet werden. PC haftet nicht für solche Ansprüche.

Obwohl PC generell darauf abzielt, den Betrieb der Plattform 24 Stunden am Tag aufrechtzuhalten, haftet PC nicht für die vorübergehende Nichtverfügbarkeit der Plattform, den Ausfall von Funktionen auf der Plattform oder die Nichtlieferung von Anfragen oder anderer Kommunikation.

PC behält sich das Recht vor, seine Dienste ganz oder teilweise jederzeit zu ändern, auszusetzen oder einzustellen. PC wird Lehrer und Schüler hierüber unverzüglich informieren. PC übernimmt keine Haftung für die Änderung, Aussetzung oder Kündigung.

PC trifft angemessene Massnahmen zum Schutz der Nutzerdaten, aber die Übertragung von Daten über das Internet ist jedoch nicht vollständig sicher. PC kann die Sicherheit der Daten nicht garantieren. Die Übermittlung von Daten erfolgt daher auf eigene Gefahr des Nutzers.

In jedem Fall ist die Haftung von PC auf rechtswidrige Absicht oder grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Die Haftung für indirekte Schäden oder Folgeschäden (einschliesslich Umsatzausfall und Datenverlust) ist ausgeschlossen.

12. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam oder nichtig sein oder werden, so berührt dies die übrigen Bestimmungen dieser AGB nicht. Ungültige oder nichtige Bestimmungen sind durch solche zu ersetzten, die gültig sind und dem wirtschaftlichen Zweck der ungültigen oder nichtigen Bestimmung am nächsten kommen.

13. Andwendbares Recht & Gerichsstand

Die Beziehung zwischen PC und dem Nutzer unterliegt dem materiellen schweizerischen Recht unter Ausschluss der Kollisionsnormen. Für die Beurteilung von Streitigkeiten wird Zürich als ausschliesslicher Gerichtsstand vereinbart.

 

Letztes Update: August 2020

 

Impressum

Diese Plattform gehört und wird betrieben von:

Phil's Conversation GmbH

Email: phil@philsconversation.ch

Telefon: +41 43 558 43 53 

Get in touch

Address

Online presence

  • Phil's Conversation
  • Phil's Conversation
  • Phil's Conversation
  • Phil's Conversation Youtube Channel
  • Phil's Conversation on TikTok
  • Phil's Conversation

Illustrations by Celine Geser

Made in Switzerland

2017-2020 © Philip Schiller